FB 4 Physik

Arbeitsgruppe der Physikdidaktik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Unterrichtsplanung und Auswertung

In der Veranstaltung „Unterrichtsplanung und Auswertung“ werden fachlich-fachdidaktische, lernpsychologische und curriculare Aspekte von Physikunterricht thematisiert. Die Vermittlung der typischen themenbezogenen Schülervorstellungen und Lernschwierigkeiten stellt einen zentralen Inhalt der Veranstaltung dar. Darüber hinaus werden wichtige fachliche Konzepte behandelt, die Grundlage für eine fundierte Darstellung der physikalischen Sachverhalte im Unterricht sind. Zudem werden Unterrichtskonzepte vorgestellt und diskutiert. Alle diese Aspekte werden inhaltsbezogen vermittelt, d. h. in einem Semester wird ein bestimmtes Gebiet der Physik behandelt. Das Seminar folgt einem viersemestrigen Zyklus. Nacheinander werden die Themen

  • Mechanik (Wintersemester)
  • Optik (Sommersemester)
  • Elektrizitätslehre (Wintersemester) und
  • Wärmelehre/Atomphysik (Sommersemester)

behandelt. Die Seminarthemen sind mit den Themen der Veranstaltung "Experimentieren im Physikunterricht abgestimmt.

 

Belegung der Veranstaltung Unterrichtsplanung und Auswertung

Das Seminar Unterrichtsplanung und Auswertung stellt die zentrale Veranstaltung in der fachdidaktischen Ausbildung hier in Osnabrück dar. Es wird daher der viermalige Besuch des Seminars und somit die Abdeckung aller Themen empfohlen.

Für fast alle Studierenden, die sowohl das Bachelor- als auch Masterstudium für Lehramt in Osnabrück absolvieren ist es auch zumindest theoretisch möglich, die Veranstaltung bis zu viermal im Studienverlauf unterzubringen und die ECTS-Punkte einzubringen. Hier die Möglichkeiten der Belegung im Überblick:

  • Lehramt Gymnasium: 2 mal im Rahmen des Moduls "Grundlagen des Physikunterrichts" + bis zu 2 mal im Rahmen des KCL 
  • Lehramt Berufsbildende Schulen: 2 mal im Rahmen des Moduls "Grundlagen des Physikunterrichts"
  • Lehramt Haupt- und Realschule: 2 mal Unterrichtsplanung und Auswertung (neu: "Physikdidaktische Themenanalyse") + 2 mal im Rahmen des Moduls "Grundlagen des Physikunterrichts"
  • einmalige Belegung als Nachbereitung des Basisfachpraktikums (sofern in Physik durchgeführt; außer Quereinstiegsmaster LbS, Bachelor/Master LbS und Bachelor/Master H mit Sachunterricht)
  • vor dem 1.10.2015: bis zu zweimalige Belegung im Rahmen des KCL, bzw. einmalige Belegung im KCG (außer Quereinstiegsmaster LbS, Bachelor/Master LbS)

 

Wichtiger Hinweis zur Belegung der Veranstaltung

Themengleiche Veranstaltungen dürfen im Studienverlauf nicht doppelt belegt werden. Für Studierende in den neuen Lehramtsstudiengängen (vor allem Zwei-Fächer-Bachelor und Bachelor Grundbildung für Master RH) ist es lohnenswert, schon im Bachelor-Studium den weiteren Studienverlauf zu überdenken, da bereits im Bachelor-Studium mindestens einmal die Unterrichtsplanung und Auswertung belegt wird und die behandelten Themen dann im Masterstudiengang nicht mehr belegt werden dürfen. Daher finden sich im u. a. Dokument auch konkrete Beispiele zur Planung des Studiums.

Hinweise zur Belegung der Veranstaltung für Bachelor und Master (für Einschreibungen vor dem 1.10.2015) als pdf

Hinweise zur Belegung der Veranstaltung für Bachelor und Master (für Einschreibungen ab dem 1.10.2015 als pdf

Hinweise zur Belegung der Veranstaltung im Rahmen des KCL (ab 1.10.2015)